Helmut-List-Halle

Die ehemalige Fabrikshalle (erbaut 1950) im „Scherbenviertel“ wurde im Jahre 2002 vor dem Abbruch bewahrt und in ein neues Veranstaltungszentrum verwandelt. Nach einer Bauzeit von rund zehn Monaten konnte die neue Helmut-List-Halle im Jänner 2003 eröffnet werden.

Benannt ist die Halle nach dem Bauherrn und Chef der AVL List GmbH in Graz – Dr. Helmut List.

Die ehemalige Industriehalle bietet heute – mit ihren drei getrennten Hallen – bis zu 2.000 Personen Platz. Architektonisch überzeugt die Helmut-List-Halle und besitzt eine hervorragende Akustik. Glas, Stahl, Beton und Holz sind die vorrangigen Baumaterialien. Der Dirigent Nikolaus Harnoncourt war in die akustische Planung mit eingebunden und so finden sich im Inneren gefüllte Holzelemente, Vollholztäfelungen sowie Textilgewebe. Die gesamte Helmut-List-Halle ist auf Gummiplatten gelagert, um den Lärm des nahen Güterbahnhofs zu unterbinden.

An der Südseite der Helmut-List-Halle befinden sich eine Photovoltaik-Anlage auf einer Fläche von 370 Quadratmetern. Neben der Styriarte und des Festivals Steirischer Herbst fanden bereits unzählige Konzerte, Theater, Tagungen und Ausstellungen in der Halle statt.

Das hier gezeigte Panorama zeigt die Haupthalle der Helmut-List-Halle mit Tribünen und Bestuhlung für rund 1.000 Besucher anlässlich eines Kabarett Programms.

Aufnahmedatum: 1. Februar 2015

Link: www.helmut-list-halle.com

The former factory hall (built in 1950) located in the „shard quarter“ was safed from demolition in 2002 and was then transformed into an event center. After a construction period of ten months the new Helmut-List-Halle opened its doors in January 2003.

The hall is named after its builder and Chairman and CEO of the AVL List GmbH in Graz – Dr. Helmut List.

Up to 2,000 people will find their place in the onetime factory hall with its three separated halls. The Helmut-List-Halle convinces in architecure and offers a superb acoustic. Glas, steel, concrete and wood are the primary construction materials. Conductor Nikolaus Harnoncourt was also involved with the acoustic planning and so you’ll find filled woodelements, wood panels and texture within the hall. The whole List-Halle is mounted on rubber plates to prevent the noise from the nearby freight yard.

A 370 sqm. solar power system is installed on the south front of the Helmut-List-Halle. Beside the Styriarte and the Steirischer Herbst festival countless concerts, theaters, conventions and exhibitons were held in the hall.

The panorama shows the main hall of the Helmut-List-Halle equipped with stands and seats for about 1,000 spectators of a cabaret show.

Shooting date: February 1st, 2015

Dieses 360° Panorama einbetten | Embed Code:

<iframe id="steiermark360" src="https://steiermark360.com/panos/listhalle" width="100%" height="650" allowfullscreen="true"></iframe>