Hoher Dachstein

Ihm „gehört“ die erste Zeile der steirischen Landeshymne. Er ist der höchste Berg der Steiermark. Die Rede ist natürlich vom 2.995 m hohen Dachstein. Zusammen mit Torstein (2.948 m) und Mitterspitz (2.925 m) bildet er das markante Dreigestirn der Dachstein Südwand, welche rund 1000 m senkrecht vom Gipfel in Richtung Neustadtalm abfallen.

Mayjestetisch thront der Dachstein über dem Ennstal welcher auch Teil des UNESCO-Welterbegebiets Kulturlandschaft Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut ist. Peter Karl Thurwieser gelangt 1834 die Erstbesteigung, welche gleichzeitig der Ausgangspunkt für die touristische Erschließung des Berges war.

Das touristische Angebot des ganzjährig vergletscherten Dachsteins ist vielfältig und begeistert Sommer wie Winter seine Besucher. Sportlich bietet die Dachstein-Südwand zahlreiche Klettersteige in verschiedenen Schwierigkeitsgraden an und auf dem Schladminger Gletscher finden Skifahrer und Langläufer ihr ganzjähriges Angebot.

Die Mehrheit der Besucher jedoch, gelangt mit der Dachstein-Südwand-Seilbahn in rund 10 Minuten auf den Hunerkogel in rund 2.700 m Seehöhe. In der Bergstation befindet sich neben einem Restaurant der spektakuläre „Sky Walk“ – eine Aussichtsplattform mit Glasfenster am Boden,  welche über die Kante der senkrecht abfallenden Felswand des Hunerkogels hinausragt. Bei entsprechender Wetterlage ist hier eine Fernsicht von über 100 km möglich.

Eine 100 m länge Hängebrücke sowie die gläserne „Treppe ins Nichts“ komplettieren seit 2013 das Angebot in luftiger Höhe. Der Dachstein Eispalast entführt die Besucher mit seinen Skulpuren in eine Welt aus Schnee und Eis tief im Inneren des Gletschers.

Aufnahmedatum: 10. Jänner 2017

The first line of the Styrian Anthem „belongs“ to it. It is the highest mountain in Styria. Of course we are talking about the Hoher Dachstein with its 2.995 m. Together with the two other summits of the Torstein (2.948 m) and the Mitterspitz (2.925 m) it forms the striking triumvirate of the Dachstein Southwall, which drop down nearly 1000 m from the summit down to the Neustadtalm alp.

The Dachstein sits enthroned high above the Ennstal valley and is also part of the UNESCO World Heritage Hallstatt-Dachstein/Salzkammergut Cultural Landscape. Peter Karl Thurwieser made the first ascent in 1834 which was also the starting point for the touristic development of the mountain.

Today the all-year glaciated Dachstein is very popular excursion destination wether it’s summer or winter. The sporty among you will find numerous climbing routes up the south face featuring different difficulty levels. On part of the glacier (Schlaldminger Glacier) you can ski and enjoy cross-country skiing summer and winter.

The majority of the Dachstein visitors will take the Dachstein-South face cable car, which will take you up to 2.700 m above sealevel to the Hunerkogel in about 10 minutes. At the summit station you’ll find a restaurant and the spectacular „Sky Walk“ – an observation deck with a glass window on the floor, which overtowers the edge of the Hunerkogel rock face. Having a good weather situation you’ll have a visibilty of 100 km and more.

The 100 m long suspention bridge over the edge of the glacier as well as the „Staircase into nothing“ are new attractions since 2013. The Dachstein Ice Palace will lead you deep into the glacier where you’ll find sculptures made from ice and snow.

Shooting date: January 10, 2017

Dieses 360° Panorama einbetten | Embed Code:

<iframe id="steiermark360" src="http://steiermark360.com/panos/dachstein" width="100%" height="650" allowfullscreen="true"></iframe>